• Kolmården


    August, 2013
  • Grövelsjön


    Dezember, 2013
  • Abisko


    Juli, 2013
  • Vassijaure


    Juli, 2013
  • Idre Fjäll


    Januar, 2014
  • Junibacken


    Juli, 2015

Mittwoch, 15. Oktober 2008

Mobilitätsgarantie bei Audi

Mein Start am Montag hier zuhause verlief alles andere als Problemlos. Ich kam hier ungefähr gegen 15 Uhr an und wollte gegen 16:30 Uhr mit dem Audi losfahren meine beiden Meerschweinchen Nimmy und Nemo abzuholen. Die warteten in einer neuen Tierpension in Handen auf mich.

Ich rief dort also an und sagte bescheid, dass ich mich nun auf den Weg machen würde. Ich gehe in die Garage und drücke den Knopf „Öffnen“. Komisch, die Alarmanlage piept gar nicht. Naja, der Audi sponn schon vor unserer Reise leider ein bißchen. Also rein ins Auto, Schlüssel rein und ....

Statt des gewohnten Geräusches kam nur ein „ticktickticktick“. Oh nein. Noch ein Versuch, diesmal mit Gas drücken. Nichts, außer dieses blöde Geräusch. Was nun? Alles wieder zu und ab ins Haus. Erstmal Reik anrufen, schließlich könnte er als Mann eine Idee haben. Er sagte, es ist bestimmt die Batterie. Clever, aber nicht hilfreich, denn ohne Auto kann ich Nimmy und Nemo nicht abholen.

Also musste ich mir etwas einfallen lassen. Ich rief bei Audi Stockholm an, denn wir haben ja eine Mobilitätsgarantie. Ich hatte einen Mitarbeiter am Telefon, der weder Deutsch noch richtig Englisch konnte. Er erklärte mir aber, dass mich gleich einer anruft, der Deutsch kann. Es rief wirklich einer nach rund 30 Minuten an, der konnte aber nur etwas Englisch. Er gab mir dann eine Nummer von einer Werkstatt, die unseren Audi gleich abholen würde, ohne auch nur einen Blick drauf zu werfen.

Etwas fertig mit den Nerven, weil meine Meerschweinchen ja immer noch in der Tierpension warteten und heute noch abgeholt werden mussten, wußte ich erstmal nicht was ich tun sollte. Wenn sie den Audi gleich abgeholt hätten, dann stünden wir ohne Auto da. Nicht unmöglich in Schweden, aber schlecht.

Gut, also ich wollte da nicht anrufen und den Audi abholen lassen. Also rief in Deutschland bei der Mobilitätsgarantie-Nummer an. Hierfür braucht man eine Menge Angaben, wie Kilometerstand, wann der letzte Service war und vieles mehr. Nach allen diesen Angaben, die ich der netten Frau in Deutschland am Telefon durchgab, sagte sie dass sie den Auftrag nun nach Schweden durchgibt und sich gleich jemand bei mir meldet.

Ungeduldig tigerte ich dann durchs Haus und wartete auf den ersehnten Anruf. Nach etwa 45 Minuten klingelte das Telefon und ein junger Mann erklärte mir, dass er bereits auf dem Parkplatz stehe. Uff, nun muss alles schnell gehen. Anziehen und raus. Ein großer Abschleppwagen steht ja. Hoffentlich nimmt er den Audi nicht mit. Er fuhr dann vor die Garage und schaute sich den Audi an. Ergebnis: Die Batterie! Nach der Starthilfe füllte er dann den Papierkram aus. Der Audi lief und lief. Eine halbe Stunde sollte ich dann noch rumfahren.

Ich sollte dann etwa 1200 Schwedische Kronen bezahlen und die mir bei Audi Deutschland wiederholen. Da ich aber weder Bargeld hatte noch meine Karte zur Hand, musste er bei seiner Zentrale anrufen, die wiederum in Deutschland anriefen und dass alles mit dem Ergebnis, dass Audi Deutschland gleich zahlen konnte.

Reik tauchte dann kurz nachdem der große Abschlepper weg war auf und war sichtlich happy, dass ich alles klären konnte und der Audi nun wieder läuft. Wir fuhren dann die Meerschweinchen abholen und nachdem ich sie in den Käfig gesetzt hatte, wollten wir gleich einkaufen fahren.

Reik wartete vor der Tür im Auto auf mich, als das Telefon nochmal klingelte. Audi Deutschland! Sie wollten nur nochmal nachfragen ob sich schon jemand gemeldet hat. Sehr nett! Service lohnt sich also doch.

Kommentare:

  1. Hallo!

    ich finde deinen/euren schweden blog sehr sehr interessant!!!!

    ich/wir kommen aus neuss, 6km von düsseldorf entfernt.

    wir überlegen zwischen weihnachten und neujahr mal nach stockholm zu reisen. bin einfach begeistert von der stadt und land! wie sieht es denn in der regel mit schnee in diesem zeitraum??

    cartman3@gmx.de

    meld dich mal,würde mich echt freuen...

    mfg andreas p.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist am Ende ja doch noch sehr gut ausgegangen, allerdings finde ich die Abwicklung doch mehr als umständlich. Da müsste es doch irgendwie auch zentralere Hilfen für geben, aber gut, hauptsache es wird überhaupt geregelt. Das hätte ja auch alles noch viel schlechter ausgehen können. Da scheint man mit Audi ja noch ganz gut wegzukommen. Gut zu wissen für meine nächsten Trips.

    AntwortenLöschen