• Kolmården


    August, 2013
  • Grövelsjön


    Dezember, 2013
  • Abisko


    Juli, 2013
  • Vassijaure


    Juli, 2013
  • Idre Fjäll


    Januar, 2014
  • Junibacken


    Juli, 2015

Freitag, 22. Januar 2010

Wir heiraten

Nach 5 gemeinsamen Jahren war es langsam aber sicher an der Zeit den nächsten Schritt zu wagen und Nadine zu fragen, ob sie mich heiraten will. Glücklicherweise bekam ich ein „Ja“ zur Antwort und so stecken wir seit Anfang des Jahres in Hochzeitsvorbereitungen. Die Hochzeit soll im August, natürlich in Schweden stattfinden. Das fanden viele unserer deutschen Verwandten und Freunde sicherlich nicht so schön, aber gut - wir wohnen nunmal jetzt hier.

Die Vorbereitungen fingen bereits nach Weihnachten an. Wir suchten uns einige Festlokalitäten in Stockholm und Umgebung zur Besichtigung heraus. Auf unserer ersten Liste standen Strandhotel Dalarö, Sundby Gård, Nynäs Havsbad, Dalarö Skans, Smadalarö Gård, Grand Hotel Saltjöbaden, Vår Gård, Fröbergs Lodge Gålo, Hotel Kristina Sigtuna, 32 Rum och Kök Sigtuna. Die meisten dieser Locations, haben wir im Forum der schwedischen Webseite Bröllopstorget gefunden. Wegen Neujahrsferien hatten jedoch alle geschlossen bzw. nur eine Notbesetzung, so dass wir erst ab dem 11. Januar Termine machen konnten. Die Woche 2 war dann auch ordentlich vollgepackt mit Terminen. Jeweils früh und abends eine Besichtigung mit Absprachen, Dauer jeweils rund eine halbe Stunde.

Für uns war es wichtig, einen Ort zu finden wo man sowohl Feiern als auch Übernachten kann, da wie angesprochen viele Gäste aus Deutschland kommen. Die meisten der oben genannten Lokalitäten, bieten fertige Hochzeitspakete (auch Bröllopspaket oder Kuvert genannt) an. Diese unterscheiden sich in Preis und Inhalt. Fast immer mit dabei ist ein Drei Gänge Abendessen bestehend aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Zu jedem Gang ein oder zwei Gläser Wein. Ein Glas Sekt oder Champagner zur Trauung. Kaffee und Kuchen manchmal. Eine Runde Avec (Schnaps). Tischdekoration sowie Personal. In einigen teuren Paketen sind sogar nach dem Essen alle Getränke an der Bar enthalten. Der Preis für so ein Kuvert liegt so zwischen 800 und 1500 SEK pro Person. Für unsere Hochzeit planen wir zwischen 30 und 40 Gästen. Das ist definitiv sehr wenig für schwedische Verhältnisse. Bei einigen Besichtigungen konnte man nachlassendes Interesse erkennen, nachdem wir gesagt hatten das „nur“ bis zu 40 Gästen kommen werden. Ich habe mir sagen lassen, dass auch schwedischen Hochzeiten schon so 60 bis 100 Gäste kommen können.

Ein weiteres Problem in Schweden sind die Übernachtungspreise, von denen ich behaupten würde, dass sie um einiges höher sind als die in Deutschland. Letztes Jahr waren wir auf einer Hochzeit in Deutschland eingeladen, auf der wir, für ein top-modern eingerichtetes Doppelzimmer, gerade mal 65 Euro pro Nacht bezahlt haben. Hier in Schweden findet man kaum ein DZ unter 100 Euro. Da unsere deutschen Gäste ja bereits den Flug bezahlen müssen, werden hohe Zimmerpreise nicht gerade zu zahlreichem Erscheinen beitragen. Auf der anderen Seite ist so eine Hochzeit für das Brautpaar natürlich auch immer mit Kosten verbunden, siehe Kuvert Preis oben. Wir versuchen irgendwie eine Lösung zu finden, mit der alle zufrieden sein können.

Kommentare:

  1. Meinen Glückwunsch!

    Ich habe mich kürzlich auch verlobt, aber wir werden erst nächstes Jahr heiraten.

    Wir haben uns etwas sehr innenstadtnahes ausgeguckt, was das Übernachtungsproblem reduziert und die Nähe zur deutschen Kirche bietet.

    Wir versuchen, zumindest etwas Geld damit zu sparen, dass wir einen Cateringservice nehmen. Das hat den Vorteil, dass man den Alkohol selbst besorgen darf, unterscheidet sich aber (hoffentlich) in Qualität und Service nicht.

    Wir haben unsere Location über http://bokalokal.se/
    gefunden.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Fabian,
    das klingt doch mal sehr gut. Herzlichen Glückwunsch auch von uns. "Bokalokal" hatte ich auch geschaut und wir haben uns dann für die Variante mit der "Fribar" entschieden. So haben wir alles auf einmal erledigt.
    Viele Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ihr zwei,

    Glückwunsch zu diesem Schritt! Wünsche Euch alles Gute und das auch mit der geplanten Feier alles glatt geht und möglichst viele Eurer Wunschgäste auch wirklich kommen!

    Gruß, Sascha

    AntwortenLöschen
  4. Glueckeunsch !
    Wir haben zur Zeit Ähnliche "Schwierigkeiten" =) allerdings in Göteborg. Auch hier sind die Uebernachtungspreise sehr gesalzen !
    Ausserdem muss man sich auch recht schnell entscheiden bezueglich eines Lokals da ansonsten alles weggebucht wird. Viel Glueck (und später Spass) mit der Hochzeit =)

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch! habe gerade begonnen Euren blog zu lesen aus aktuellem Anlass. Da habt Ihr Euch ne Menge Mühe die letzten Jahre gemacht. Finde ich toll und danke Euch dafür.

    AntwortenLöschen
  6. Also ich wäre echt sauer gewesen wenn die Hochzeit nicht in Schweden stattfinden würde. Da kann ich Euch endlich mal besuchen ;=)

    Liebe Grüße von Uwe aus Zwickau

    AntwortenLöschen
  7. Moin ihr beiden,
    auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Danke auch,dass Ihr Euch so viel Mühe mit diesem Blog gebt!das hilft mir sehr weiter, da ich auch einen It Job in Stockholm angenommen habe und mit meiner Freundin nach Stockholm ziehen werde.
    Würde mich total freuen,wenn Ihr Euch mal bei mir melden würdet,vielleicht kann man sich mal treffen!? (rull@gmx.net)

    viel Spaß, Grüße aus Hamburg,
    Julius

    AntwortenLöschen
  8. Bin ganz zufällig hier auf der Seite gelandet und habe gerade Euren Hochzeitseintrag gelesen. Ich hätte da noch einen Tipp für Euch bezüglich der Location. Wir leben in Norddeutschland und haben vor zwei Jahren kirchlich in Stockholm geheiratet und gefeiert. Obwohl wir nicht in Schweden wohnen, haben wir eine enge Verbindung zu dem Land, sprechen die Sprache ganz gut, waren oft da - insofern lag der Schritt nahe, sich in der Tyska Kyrkan in Gamla Stan trauen zu lassen. Wir hatten 50 Gäste, und die kamen alle extra aus Deutschland angereist, insofern hatten wir mit ähnlichen "Problemen" zu tun wie ihr.

    Ich kann Euch guten Gewissens einen super Festort empfehlen - kennt Ihr den Carlshälls Gård auf Långholmen? Super tolle Location, ein altes Herrenhaus. Die Organisatoren waren unglaublich nett und hilfsbereit. Die Preise waren für schwedische Verhältnisse echt günstig, das Essen sehr lecker. Wir haben im kleineren Haupthaus gefeiert, das war bei dieser Gästeanzahl überhaupt kein Problem und sehr gemütlich. Waren alle begeistert. Übernachten kann man prima in der Jugendherberge oder eben im teuereren Langholmen-Hotel, alles fußläufig erreichbar. Da der Carlshälls Gard einen eigenen Bootsanleger hat, sind wir einfach nach der Trauung ins Schiff gestiegen und mit allen rübergeschippert. War ein Bombenfest, und sogar noch halbwegs bezahlbar.

    Falls Ihr mehr wissen wollt, könnt Ihr Euch gerne melden. Ansonsten wünsche ich Euch viel Glück für die Organisation und die Zukunft ;-)

    LG, Lonari

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lonari und alle anderen hier! Wir würden nächstes Jahr auch gerne dort heiraten und wären für Locations Tips sehr dankbar!
    LG, STeffi

    AntwortenLöschen