• Kolmården


    August, 2013
  • Grövelsjön


    Dezember, 2013
  • Abisko


    Juli, 2013
  • Vassijaure


    Juli, 2013
  • Idre Fjäll


    Januar, 2014
  • Junibacken


    Juli, 2015

Donnerstag, 11. März 2010

Musikfestivalen das Finale

Nächsten Samstag ist es soweit - Musikfestivalen das grosse Finale. Das es wieder soweit ist, weiss man spätestens, wenn man gefragt wird, ob man auf den Hund der schwedischen Nachbarn aufpassen kann. Die Schweden sind nämlich fast alle verrückt auf dieses Ereignis und nicht selten steigen irgendwelche Parties, auf denen dann der Ausgang des Finals verfolgt wird.

Der Gewinner vom Musikfestivalen, tritt wie in jedem Jahr für Schweden im Halbfinale für den Eurovision Song Contest an. Das Ganze kann man sich ziemlich genau so wie "Unser Star für Oslo" vorstellen, mit dem Unterschied das es Musikfestivalen schon sehr viel länger gibt. Ausserdem sind es fast immer die gleichen Sänger, Sängerinnen oder Bands die jedes Jahr beim Musikfestivalen antreten. In diesem Jahr bin ich sicher, dass Anna Bergendahl mit ihrem Titel "This is my Life" das Rennen macht. Der Song ist aber auch gut, besonders wenn man ihn mehrmals täglich im Radio hört. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass er beim Eurovision Song Contest ziemlich weit vorne landet.

Die vier Kandidaten aus dem Halbfinale von "Unser Star für Oslo" finde ich übrigens nicht so besonders, schade. Allerdings ist es irgendwie netter, die deutschen Kandidaten unterschiedliche Songs singen zu lassen. Beim Musikfestivalen singt jeder immer das gleiche Lied, wenn ich es richtig mitbekommen habe, was über mehrere Wochenenden verteilt ziemlich langweilig werden kann. Naja warten wir mal ab was übermorgen im Globen passiert.

Kommentare:

  1. Also da muß ich heute mal widersprechen! Lena Meyer-Landrut ist großartig, sehr sympathisch und hat eine tolle Ausstrahlung. Der Song "Satellite" gefällt mir auch sehr gut. Aber natürlich bin ich auch gespannt, wie der schwedische Beitrag abschneidet!

    Anna und Lena werden zumindest beide den Kückenbonus gewinnen - sind ja beide erst 18 Jahre alt :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich sag Euch mal wie´s ist:

    Die Schwedin singt besser und hat das bessere Lied - Abzug bekommt sie, weil sie die schwedische Sprache verschmäht.

    Die Deutsche sing schlechter, hat das schlechtere Lied und verschmäht auch ihre Heimatsprache. Ihr einziger Pluspunkt: sie sieht besser aus.

    Und was zählt? Eben ... Tyskland, tolv poäng :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss in dem Punkt widersprechen, dass jedes Jahr die gleichen Künstler antreten. Von den 32 Leuten auf der Bühne waren im vorigen Jahr lediglich Alcazar mit von der Partie. Es gibt Künstler die in den vergangenen Jahren des öfteren dabei waren, das ist richtig, so zum Beispiel Jessica Andersson und Andreas Johnson.

    Anna Bergendahl finde ich persönlich zu sehr auf Barbie getrimmt, ich hätte lieber Salem Al Fakir oder Pernilla Wahlgren in Oslo gesehen. Auch beim deutschen Vorentscheid bin ich der Meinung, dass die falsche Kandidatin gewonnen hat. Bei dem Auftritt von Wetten dass...? hat man Lena Meyer-Landrut geradezu übersehen. Das dürfte nichts werden.

    Aber der Eurovision hat bekanntlich seine eigenen Regeln - wir lassen uns überraschen. :)

    AntwortenLöschen