• Kolmården


    August, 2013
  • Grövelsjön


    Dezember, 2013
  • Abisko


    Juli, 2013
  • Vassijaure


    Juli, 2013
  • Idre Fjäll


    Januar, 2014
  • Junibacken


    Juli, 2015

Sonntag, 17. Februar 2008

Telefonchaos

Fast zwei Monate hier und noch immer ohne Telefonanschluss. Um die ganze Geschichte noch einmal Revue passieren zu lassen. Noch bevor wir eingezogen sind, hatten wir DSL und Telefonanschluss von Bredbandsbolaget bestellt. Bredbandsbolaget bietet allerdings nur internetbasierte Voice over IP Anschlüsse an (Bredbandstelefoni). Da wir im Haus ein Alarmsystem haben, welches einen regulären Festnetzanschluss benötigt, mußten wir Bredbandsbolaget kündigen und uns bei Telia für Festnetz anmelden (Fast Telefonie). Das war am 3. Januar oder so. Seit dem hat Telia uns ein Bespiel schwedischer Unfähigkeit geliefert, hinter dem sich die Deutsche Telekom nicht verstecken muss.

Zunächst kam ein Brief mit "Bla Bla alles klar in einer Woche habt ihr Euren Anschluss und könnt Eure Nummer sogar behalten". Super. Dann kam noch ein Brief per Post. Irgendeine Vollmacht (Fullmakt), damit Telia von BBB unsere Nummer übernehmen darf. Okay unterschrieben und zurückgeschickt. 2 Wochen nichts gehört. Anruf bei Telia. Ja, es fehlt da noch ein zweiter Zettel wo der Vertrag (Avtal) draufsteht. Wtf, wir waren im Telia Shop und haben dort alles bestellt und unterschrieben. Wozu noch mal der Kram. Aber gut, unterschrieben und hingeschickt. Wieder lange nichts gehört. Ab nach Handen in den Telia Shop wo wir die Bestellung gemacht haben. Offensichtlich hat Bredbandsbolaget die Übernahme abgelehnt weil deren Vertrag auf Nadine ihren Namen lief und der Telia Vertrag auf meinen Namen laufen sollte. Echt cool, dass ihr pro-aktiv! Bescheid gesagt habt - danke Telia.

Also gut was soll's dachten wir uns. Bredbandsbolaget ist eh gekündigt, können wir also auch eine neue Nummer nehmen. Noch mal einen komplett neuen Vertrag gemacht, mit neuer Telefonnummer. Das ist jetzt wieder ungefähr 3 Wochen her. Gestern waren wir im Telia Shop in der Kista Galleria. "Ja es gab da offensichtlich ein Problem mit Ihrem Namen und Ihrer Personnnummer. Die passen irgendwie nicht zusammen." So ein Schmarren, hier ist meine ID-Kort. "Hmm, ja okay ich würde dann noch mal alles anstoßen. Ach halt es gibt hier ein Problem mit der Leitung. Wissen Sie den Namen vom Vorbesitzer ihres Hauses?" - Nein wissen wir nicht. Warum auch, mußten wir ja vorher auch nicht wissen. Naja jedenfalls versuchen wir jetzt rauszubekommen, wer hier vorher gewohnt hat damit wir endlich Festnetz Telefon bekommen können. Es ist schon kraß, dass Telia seine Kunden nie von sich heraus kontaktiert wenn Probleme auftreten.

Noch was Positives zum Abschluß. Als wir im "On Off" in der Kista Galleria waren, hat uns eine Vertreterin angesprochen, die uns Bredbandstelefoni verkaufen wollte. Wir haben ihr gesagt, dass wir das nicht haben können wegen unseres Alarms Systems. Sie hat uns erklärt, dass es noch andere Anbieter für reguläres Festnetz in Schweden gibt. "Fast Telefonie" kann man auch noch von Tele 2 oder Glocalnet bekommen. Beide Anbieter sind sogar deutlich preiswerter als Telia. Da wir unsere Situation jetzt allerdings nicht noch komplizierter machen wollen, bleiben wir bei Telia :) Allen anderen würde ich allerdings raten lieber zu Tele 2 oder Glocalnet zu gehen.

Kommentare:

  1. Wie bist du denn an die ID-Kort gekommen?

    Comhem bietet übrigens auch Festnetztelefonie an, wenn man so will - man kann daran ein ganzes normales Telefon anschließen. Allerdings würde ich Comhem aus bekannten Gründen nicht empfehlen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wegen ID-Kort: wir hatten damals im Forum rumgefragt, ob nicht jemand SEB Kunde ist und für uns bürgen kann. Hier steht es etwas ausführlicher: http://aufnachschweden.blogspot.com/2008/01/konto-und-ausweis-in-schweden.html

    Comhem: Bist Du sicher, dass die nicht auch Breitband Telefonie anbieten? Jedenfalls haben Sie das auf der Webseite stehen bzgl. Hausalarm: "Com Hems Telefonitjänst fungerar inte vid strömavbrott eftersom du ringer via modemet som behöver strömförsörjning. Har du Trygghetslarm eller vanliga larm, tänk på att dessa ej fungerar vid strömavbrott." Auf Deutsch, es geht nicht wenn Stromausfall ist, kann also aus meiner Sicht kein analoges Festnetz sein :)

    AntwortenLöschen
  3. Ach so - unser Telefon ist zwar ein normales Telefon (daher auch mein Kommentar), aber dass das ja auch bei Stromausfall funktionieren soll, hatte ich nicht bedacht. Bei Comhem stöpselt man das Telefon im Modem ein.
    Auf der anderen Seite: wann fällt schonmal der Strom aus UND es wird gleichzeitig eingebrochen?

    Ehrlich gesagt hatte ich mich bei deinem Beitrag gefragt, wieso ihr eigentlich kein Triple-Play bei Comhem bestellt habt. Da kriegt man die Grundgebühr vom Telefon erlassen.

    AntwortenLöschen
  4. Okay, "worst case Scenario" und zuviele Filme gesehen und obendrein sind wie noch in Schweden. Jemand könnte absichtlich dem Stromausfall im Verteiler herbeiführen und dann Einbrechen :)

    AntwortenLöschen