• Kolmården


    August, 2013
  • Grövelsjön


    Dezember, 2013
  • Abisko


    Juli, 2013
  • Vassijaure


    Juli, 2013
  • Idre Fjäll


    Januar, 2014
  • Junibacken


    Juli, 2015

Donnerstag, 3. April 2008

Wow wir haben Telefon

Endlich kann man sagen, denn man mag es kaum glauben, aber wir haben eine funktionierende Festnetzleitung von Telia. Nachdem wir ja x-mal im Telia Laden waren und die es so nicht auf die Reihe bekommen haben, habe ich mal eine Kontaktmail über die Webseite von Telia geschickt.

Nach einem kurzem Hin und Her haben sie gesagt, dass sie einen Techniker vorbeischicken wollen und wann es uns denn passen würde. Da ich noch keine Arbeit habe, war der Termin gut der Telia passte. Somit erschien gestern, am 02.04.2008, ein Techniker, der irgendetwas an der Telefondose machte.

Ich freute mich nach cirka 20 Minuten, denn dann klingelte das Telefon. Ich bedankte mich und der nette Mann, der kein Englisch konnte, ging davon.

Ich ging zum Computer um Reik per ICQ über die gute Nachricht zu informieren. Aber das Internet ging nicht. Oh nein. Ich dachte vielleicht hat er was falsch angesteckt.

Nein, alles so wie es sein muss. So habe ich dann Reik eine SMS geschrieben, dass Telefon jetzt geht, aber Internet nicht mehr. Wie sollte es auch anders sein? In Schweden ist nichts einfach.

Also hat Reik einen Arbeitskollegen gebeten bei Bredbandsbolaget anzurufen und die Sache für uns zu klären. Das ging aber nicht, denn man muss dem Kundenservice einige Routerangaben durchgeben.

Also rief einer vom Kundenservice bei mir an. Mein Englisch wird immer besser, ich kann mich auch über Telefondosen unterhalten J. Gut, er sagte, dass sie einen Test machen und wenn die Leitung und alles ok ist, dann wird es wieder gehen.

Wenn nicht, dann würden sie einen Techniker schicken, der, wenn wir für den Fehler verantwortlich sind, bezahlen müssen.

Schlecht gelaunt schrieb ich dann eine Email an Telia. Dass ihr Mann ja heute früh da war und dass das Telefon super funktioniert aber unser Internet nicht mehr. Antwort: Bitte wenden Sie sich an Bredbandsbolaget, denn wir können nix dafür. Jenau!!! Telia, die beste Firma auf der Welt.

In unserem Ranking ganz oben, denn es hat ja nur 4 Monate gedauert um ein Festnetzanschluss zu bekommen. Und nun haben wir Festnetz aber kein Internet mehr.

Also wenn jemand nach Schweden zieht, nimmt nicht Telia, da kann man nur verzweifeln. Ich halte euch auf den laufenden wann denn nun wieder was geht.

Haha, da fällt mir noch ein, dass Telia ungefähr 10 Mal bei der schwedischen Schufa eine Auskunft über Reik eingeholt hat. Das Unternehmen ist wirklich organisiert.

Nachtrag:
Ich habe gerade mit einem netten Mann von Bredbandsbolaget telefoniert um zu erfahren wann denn nun unser Internet denn nun wieder geht. Er erzählte mir, dass es so aussieht, als hätte der Telia Mann gestern einfach die Kabel in der Station rausgezogen um seine reinzustecken. Damit ist die Verbindung erstmal futsch. Nun muss ein Techniker hin um das zu reparieren. Hoffentlich schafft er das. Der junge Mann meinte, dass es öfter vorkommt, dass wenn man Internet und Telefon von zwei verschiedenen Firmen beauftragt, zieht einer immer die Kabel des anderen. Was für ein doofes Spiel ist das denn?

Kommentare:

  1. Hallo Ihr beiden,

    ich verfolge seit geraumer Zeit Euren Blog, der mir auch schon weiterhelfen konnte. Ich bin seit Ende März in Stockholm und absolviere hier ein 4 Monatiges Praktkum.
    Ich möchte Euch auch ein paar wenige Infos zukommen lassen. Zum einen die Sache mit den Steinschlägen. Hier in Schweden werden Spikereifen genutzt, die bei trockener Fahrbahn die Oberfläche beschädigen, indem sie diese nach und nach abtragen. Deshalb liegen hier oft kleine Steinchen auf der Strasse herum. Die andere Sache betrifft die Zugverbindung nach Deutschland. Meine Freundin hat eine sehr angenehm klingende Verbindung genutzt. 6:20 Uhr mit dem X2000 (ähnlich dem ICE in Deutschland) von Stockholm C los, lediglich Umsteigen in Kopenhagen in den EC36 und in Hamburg in einen ICE und fuer Euch dann etwa 18:00 Uhr Aussteigen in Berlin. Die Kosten fuer die 2.Klasse beliefen sich auf knapp 90 € (in Schweden etwas mehr als 30 € (inkl. notwendiger Sitzplatzreservierung), wegen Altersrabatt unter 26 Jahre, und ab Kopenhagen 59 € fuer das Europaticket). Das Gute dabei ist, dass man fuer da Europaticket auch ueber keine Bahncard verfuegen muss. Allerdings hat sich als Problem die kurze Umsteigezeit (9 min) in Kopenhagen herausgestellt. So musste sie einen Ausweichzug ueber Flensburg nehmen. Vorteil: von den Dänischen Bahnen hat sie Sitzplatzreservierungen fuer alle anschliessenden Zuege erhalten, konnte das Ticket weiter nutzen (obwohl zuggebunden) und es entstanden keine weiteren Kosten. Dank der Sitzplatzreservierungen, war es auch ganz angenehm.

    Euch noch viel Erfolg mit den Telefon- und Internetproblemen!

    Liebe Gruesse,
    Frank

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frank,
    vielen Dank für deinen Beitrag. Die Zugverbindung hört sich ja wirklich toll an. Muss ich mal versuchen :). Ist sie allein gefahren?
    Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Ja, sie war allein. Fliegen ist überhaupt nicht ihr Ding.

    AntwortenLöschen