• Kolmården


    August, 2013
  • Grövelsjön


    Dezember, 2013
  • Abisko


    Juli, 2013
  • Vassijaure


    Juli, 2013
  • Idre Fjäll


    Januar, 2014
  • Junibacken


    Juli, 2015

Freitag, 2. Mai 2008

Schwedische Feiertage und Klämdag Bonus

Was für ein herrlicher Tag. Gerade eben sind wir von unserem zweitägigen Ausflug rund um den Mälaren-See zurückgekommen. Die Tatsache, dass heute für alle Angestellten von Bwin noch frei ist obwohl ja gestern eigentlich Feiertag war, verdanke ich einer schwedischen Erfindung die sich "Klämdagar" nennt. Frei übersetzt bedeutet das nicht anderes als "Brückentage", ein Begriff den man auch in Deutschland kennt. Und genau wie in Deutschland ist ein "Klämdag" der Tag zwischen einem Feiertag und dem Wochenende. Anders als damals in Berlin müssen wir hier für Brückentage keinen Urlaubstag opfern, denn es ist in Schweden Sitte, dass man diese Tage von der Firma "geschenkt" bekommt. Entweder das, oder man bekommt am jedem Tag vor einem Feiertag ein halben Tag frei. Diese zwei Regelungen sind hier verbreitet.

In diesem Jahr fährt man mit der "halber Tag frei" Regelung allerdings deutlich besser. Nur ein einziger "Klämdag" findet sich nämlich 2008 im Kalender, eben heute der 2. Mai. In einem guten Jahr kann man durch die schwedische Brückentagsregelung gerne drei oder vier zusätzliche Urlaubstage einheimsen. Im Übrigen ist es lustig wie ich von der Regelung erfahren habe. Das war vor gut 3 Wochen, als wir mal wieder mit diversen Arbeitskollegen essen waren. Ein irischer Kollege, der seit mehreren Jahren in Schweden lebt, schnitt das Thema Brückentage an. Obwohl ich mir bereits denken konnte was "Klämdagar" bedeutet, fragte ich ihn ob er eine adäquate englische Übersetzung dafür hätte. Er meinte, dass es in Irland kein spezielles Wort dafür gäbe, da es dort das Prinzip der Brückentage nicht gäbe - er meinte das Prinzip das alle Angestellten frei bekommen. Daraufhin mußte ich ihm leider sagen, dass es im Deutschen sehr wohl ein spezielles Wort dafür gibt, und es trotzdem nichts geschenkt gibt. Vielleicht waren die Brückentage ja auch in Deutschland irgendwann "echte Klämdagar". In Irland ist die Regelung übrigens so, dass es zwar keine Brückentage gibt aber wenn ein gesetzlicher Feiertag auf ein Wochenende fällt, als Ausgleich dafür der darauffolgende Montag frei ist. Auch eine nette Regelung für Arbeitnehmer.

Feiertage gibt es in Schweden trotzdem weniger als in Deutschland. Das liegt nicht zuletzt daran, dass man den Pfingstmontag als offiziellen Feiertag abgeschafft hat um dafür den 6.Juni zum Nationalfeiertag zu machen. Man kann halt auch in Schweden nicht alles haben.

0 Kommentare:

Kommentar posten