• Kolmården


    August, 2013
  • Grövelsjön


    Dezember, 2013
  • Abisko


    Juli, 2013
  • Vassijaure


    Juli, 2013
  • Idre Fjäll


    Januar, 2014
  • Junibacken


    Juli, 2015

Donnerstag, 26. Juni 2008

Finale

Wow, nicht gerade verdient, aber gewonnen. So lieben wir es. Gestern 20:45 Uhr ging es los. Wir fingen an das Spiel Tyskland gegen Turkiet im schwedischen Fernsehen auf Kanal 4 zu schauen. Es hatte uns bisher Glück gebracht es im schwedischen Fernsehen zu schauen, statt auf ZDF.

Die ersten Minuten dachten wir, dass es ein langweiliges Spiel werden wird, denn die Türkei blieb erst in ihrer Hälfte und Deutschland griff nicht wirklich an. Und dann kamen die Türken. Die Deutschen verloren Bälle und sahen einfach nicht gut aus.

1 zu 0 für die Türkei. Das Einzige was wir machen konnten war zugeben, dass die Türkei einfach besser spielt. Dann Poldi und Schweini in gemeinsamer Arbeit, 1 zu 1. Super, wir haben gejubelt. Komischerweise war es um uns rum ganz still. Naja, so ist das wohl wenn man in Schweden wohnt. Ehrlich gesagt hatte ich gehofft, dass die Schweden den Deutschen die Daumen drücken. Oder sind die Schweden etwa für Russland?

Ich weiß es nicht. Die zweite Halbzeit passierte dann das Unglaublichste, das Bild ist weg. Ganze sechs Minuten und zehn Sekunden konnten niemand auf der Welt das Spiel verfolgen. Wir haben dann aufs ZDF umgeschaltet und dort gab es wenigstens Ton. Und dazu muss ich mal ein Lob an Béla Réthy, der innerhalb von Sekunden zum Radiomoderator mutierte und seine Sache ausgezeichnet machte. Und noch ein Lob ans ZDF, denn die schalteten schnell auf die Leitungen des Schweizers Senders um, den die Baseler sind direkt an das Fußballstadion angeschloßen und konnten es somit sehen. Während die Schweden also vor einem Störbild saßen, fieberten wir schon wieder mit.

Klose macht ein wunderschönes Kopfballtor, herrlich. Aber die Türken, so wie wir sie in dieser Europameisterschaft kennengelernt, schießen sie noch schnell eins, bevor die Halbzeit zu Ende ist. Aber wir haben noch ein paar Minuten und dann passiert das Beste. Philipp Lahm, der über den ich gesagt habe, dass er noch ein Tor schießt, holt in der 90. Minuten noch einmal tief Luft, reißt sich zusammen und schießt mit Erfolg und Hilfe von Schweinsteiger das 3 zu 2 für Deutschland. Und damit sind wir im Finale.

Wir waren begeistert und bei dem letzten Tor packte es sogar mich und Glücksgefühle machten sich breit. Wir haben die Türken geschlagen, trotz schlechter Spielweise. Nun kann nichts mehr passieren, denn auch wenn wir den Titel nicht holen sollten, was ich nicht glaube, haben unsere deutschen Jungs doch eine tolle Europameisterschaft 2008 hingelegt.

Bevor das Spiel aber anfing, habe ich gesagt, dass ich, wenn Deutschland gewinnt, die deutsche Nationalhymne auswendig lerne und Sonntag fleißig mitsinge. Ich habe sie, im Gegensatz zu Reik, nicht in der Schule gelernt. Bisher gab es auch keinen Grund dafür. Jetzt habe ich einen. Und ich gehe noch einen Schritt weiter, sollte Deutschland den Titel holen, dann lerne ich die schwedische Nationalhymne auswendig, um sie bei der Weltmeisterschaft 2010 kräftig zu unterstützen. Ich hoffe, das kommen sie etwas weiter als die Vorrunde, denn auch die Schweden sind gute Spieler.

Eine schwedische Zeitung betitelte den deutschen Sieg mit folgendem Titel: Türken Lahmgelegt, hihi.

Kommentare:

  1. Hallo!!!
    wir fliegen morgen nach Stockholm und wollen gerne in guter gesellschaft das finale gucken...wo treffen sich denn deutsche zum gemeinsamen Fußballabend?

    Gruß
    Rolf

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    also im Kungsträdgården ist heute ein großer Menschenauflauf zu erwarten :-)

    AntwortenLöschen